Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

China-Gerüchte treiben Goldpreis auf 4-Monatshoch


11.01.2018 - 14:47:19 Uhr
Commerzbank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Angefacht durch einen schwachen US-Dollar ist Gold gestern zeitweise auf ein 4-Monatshoch von 1.328 USD je Feinunze gestiegen, so die Analysten der Commerzbank.

Die US-Währung habe vorübergehend deutlich abgewertet, nachdem gemeldet worden sei, dass China in Zukunft weniger oder sogar gar keine US-Staatsanleihen mehr kaufen könnte. Denn diese seien im Vergleich zu anderen Vermögenswerten weniger attraktiv. In Reaktion darauf sei zwar auch die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen weiter gestiegen, dies habe den Goldpreis in seiner Aufwärtsbewegung aber nicht stoppen können. Im weiteren Handelsverlauf sei dann aber wieder Ruhe eingekehrt und Gold habe einen Teil seiner Gewinne wieder abgegeben. Mittlerweile seien die Meldungen von der chinesischen Devisenaufsicht SAFE auch dementiert worden.

China habe gemäß Daten des Verbands der chinesischen Automobilproduzenten (CAAM) im Dezember mit 2,65 Mio. zwar etwas weniger Autos verkauft als im Vorjahr, der Dezember-Wert sei aber der höchste im letzten Jahr gewesen. Im Gesamtjahr seien 24,74 Mio. Autos verkauft worden, 1,8% mehr als im Vorjahr. Die Autoabsätze seien damit seit mindestens zwölf Jahren in Folge gestiegen (Daten von der CAAM sind über Bloomberg seit 2005 erhältlich), auch wenn die Dynamik im letzten Jahr deutlich nachgelassen habe. Im November und Dezember seien absolut betrachtet sehr viele Autos verkauft worden, da China die Steuervergünstigungen für den Kauf von Autos mit kleinen Motoren zum 1. Januar 2018 vollständig zurückgeführt habe. Für 2018 erwarte die CAAM ein Absatzplus von rund 3%. Die guten chinesischen Autoverkäufe seien im Nachhinein eine Erklärung für den gestiegenen Palladiumpreis im letzten Jahr und dürften den Preis auch in diesem Jahr unterstützen. (11.01.2018/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG