Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Faktor-Zertifikate auf Gold: Starker Preisrückgang nicht nachvollziehbar - Zertifikateanalyse


21.06.2018 - 10:45:00 Uhr
Bank Vontobel Europe AG

München (www.zertifikatecheck.de) - Ende vergangener Woche kam es zu einem Abverkauf bei Gold, so das Vontobel Zertifikate-Team in einer aktuellen Rohstoffkolumne.

Die Notierung sei um fast zwei Prozent bzw. 25 US-Dollar auf unter 1.280 US-Dollar je Feinunze abgerutscht. Dies sei der tiefste Stand seit fast sechs Monaten gewesen. Auch zu Wochenbeginn habe das Edelmetall noch auf diesem Niveau gehandelt.

Der eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China sei am Goldmarkt komplett abgeprallt. Die US-Regierung habe letzten Freitag gegen China zusätzliche Strafzölle im Wert von 50 Mrd. US-Dollar erlassen. Sie sollten vom 6. Juli an erhoben werden. Als Reaktion habe Peking über das Wochenende Vergeltungszölle "in gleicher Höhe und Stärke" auf US-Waren angekündigt. Zudem habe die chinesische Regierung andere Länder zu einer "gemeinsamen Aktion" gegen dieses "überholte und rückwärtsgewandte Benehmen" aufgerufen. Marktbeobachter würden sich fragen, wohin diese Spirale von Zöllen und Gegenzöllen noch führen solle. Das Risiko eines globalen Handelskriegs sei nicht mehr von der Hand zu weisen.

Aus Sicht der Commerzbank hätte Gold in seiner Funktion als sicherer Hafen und Krisenwährung in dieser Situation eigentlich glänzen müssen. Das Gegenteil sei der Fall und kaum nachvollziehbar. Die Nachrichtenagentur Reuters führe als Begründung für den Preisrückgang an, dass Gold in den letzten Wochen die Marke von 1.300 US-Dollar nicht nachhaltig habe überwinden können und daher die spekulativen Finanzinvestoren Gold verkauft hätten. Dies allein nach Erachten der Commerzbank aber solch einen starken Preisrutsch nicht auslösen.


Das Vontobel Zertifikate-Team bietet zwei Faktor-Zertifikate auf Gold zum Kauf an.

Das erste Zertifikat (ISIN DE000VL51ZA8/ WKN VL51ZA) auf den 8X Long Index linked to Gold (Troy Ounce) V3 habe einen Bewertungskurs in Höhe von USD 1.274,20. Die Schwelle betrage USD 1.146,78. Der anfängliche Ausgabepreis belaufe sich auf EUR 5,27. (Stand: 21.06.2018, 08:32:18)

Das zweite Zertifikat (ISIN DE000VN222P7/ WKN VN222P) auf den 8X Short Index linked to Gold (Troy Ounce) V3 habe einen Bewertungskurs in Höhe von USD 1.274,20. Die Schwelle betrage USD 1.401,62. Der anfängliche Ausgabepreis belaufe sich auf EUR 8,92. (Stand: 21.06.2018, 08:33:37)

Man sollte beachten, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen würden. Die Produkte seien nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall sei ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten drohe dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen seien. Die Wertentwicklung der Basiswerte hänge von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten. (Ausgabe vom 19.06.2018) (21.06.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG