Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Rohstoffe am Mittag: US Öl knapp über 58, Gold bei 1.178 Dollar


29.06.2015 - 13:48:09 Uhr
rohstoffecheck.de

New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) – Am Rohstoffmarkt verlieren vor allem Ölwerte.

Der Ölmarkt herrscht Zurückhaltung. Leichtes US Öl (August-Kontrakt) notiert 1,56 Dollar leichter bei 58,07 Dollar. Der August-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 1,83 Dollar 4 Cents leichter, der August-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 1,99 Dollar 3 Cents leichter gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (August-Kontrakt) bei 61,49 Dollar je Barrel und damit 1,82 Dollar je Barrel leichter zum Vortag. Das leichte US-Öl WTI (August-Kontrakt) notiert 1,58 Dollar je Barrel leichter bei 58,09 Dollar je Barrel.

Die Futures für Edelmetalle tendieren hingegen überwiegend stärker. Der Kurs für eine Feinunze Gold (August-Kontrakt) notiert 4,70 Dollar fester bei 1.177,90 Dollar. Die Feinunze Silber (Juli-Kontrakt) notiert 0,04 Dollar fester bei 15,81 Dollar. Die Feinunze Platin (Oktober-Kontrakt) wird bei 1.073,30 Dollar (-7,40 Dollar) gehandelt.

Die Industriemetalle notieren abwärts. Aluminium notiert 23,23 Dollar leichter bei 1.683 Dollar. Kupfer notiert 13,86 leichter bei 5.776 Dollar. Nickel notiert 561,45 Dollar leichter bei 11.845 Dollar.

Auch die Agrarrohstoffe tendieren überwiegend schwächer. Der Zucker-Future (Oktober-Kontrakt) notiert 0,05 Cents leichter bei 11,62 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (September-Kontrakt) notiert 1,62 Dollar leichter bei 131,85 Dollar je Pfund. Kakao (September-Kontrakt) wird bei 3.299 Dollar und damit 23 Dollar leichter gehandelt.

Der Mais-Future (Dezember-Kontrakt) notiert 4,6 Cents fester bei 406,6 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen steigt der September-Kontrakt um 4,2 Cents bei 572,2 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der November-Kontrakt 2,0 Cents leichter bei 984,0 Cents.


Heute wurden bisher folgende Daten veröffentlicht:

Der japanische Einzelhandelsumsatz ist im Mai zum Vorjahr um 3,0% gestiegen. Im Monat zuvor war noch ein Umsatzplus von 4,9% vermeldet worden.

Die japanische Industrieproduktion ist im Mai zum Vormonat in der vorläufigen Fassung um 2,2% zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Produktion in der Industrie um 4,0%.

Der spanische Einzelhandelsumsatz ist im Mai zum Vormonat um 0,1% gestiegen nach +1,3%. Auf Jahresbasis ist der Umsatz um 3,4% geklettert nach +3,9%.

Der Gesamtindex für die Euro-Zone notiert im Juni bei 103,5 nach 103,8 im Vormonat. Das Industrievertrauen liegt im Berichtsmonat bei -3,4 nach zuvor noch -3,0. Das Verbrauchervertrauen notiert zur gleichen Zeit bei -5,6 nach bereits -5,6 im Vormonat. Der Gesamtindex für alle EU Mitgliedsstaaten notiert im Berichtsmonat bei 105,5 nach zuvor 106,4. Das Industrievertrauen liegt zur selben Zeit bei -3,3 nach zuletzt -2,6, während das Verbrauchervertrauen bei -3,3 notiert, nach -4,0 im Monat zuvor.

Der Geschäftsklimaindex für die Eurozone notiert im Juni bei 0,14. Im Vormonat hatte der Geschäftsklimaindex bei 0,28 gelegen.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:30 - CA Erzeugerpreise Mai
16:00 - US Anstehende Hausverkäufe Mai
(29.06.2015/rc/n/m)





Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
07.09.2017, fondscheck.de
Die Casino Guichard-Perrachon Aktie im Check
22.06.2017, fondscheck.de
Warum Kreditnehmer momentan von einer Kreditumschuldung profitieren
31.01.2017, fondscheck.de
Trading Apps - die Alternative für unterwegs
21.11.2016, fondscheck.de
Zwei Anlageklassen mit denen sie Ihr Anlagerisiko in volatilen Märkten reduzieren können
28.09.2016, fondscheck.de
Geldanlage mit noch mehr Glück
 

Copyright 2007 - 2017 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG