Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Express Aktienanleihe auf HeidelbergCement: Strafzölle auf Zement möglich? Anleihenews


28.06.2018 - 10:00:00 Uhr
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.anleihencheck.de) - Im Handelskonflikt mit den USA hält HeidelbergCement (ISIN DE0006047004/ WKN 604700)-Chef, Bernd Scheifele, auch Strafzölle auf Zement für möglich, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

"Die USA haben Strafzölle auf Stahl und Aluminium verhängt, da ist der Baustoff Zement als Massenprodukt nicht weit", habe er dem "Mannheimer Morgen" gesagt. Eine Verschärfung des Konflikts könnte zum Einbruch der Weltwirtschaft führen. Dadurch würde auch die Baukonjunktur zurückgehen. Die DZ BANK halte dennoch an ihrer Kaufempfehlung fest. Das Aktie sei im Branchenvergleich günstig bewertet und notiere ungerechtfertigterweise sogar unter ihrem Buchwert, habe es zur Begründung geheißen. Wer daher einen Einstieg in Erwägung ziehe, sich allerdings auch nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen möchte, könnte einen Blick auf eine neue Express Aktienanleihe (ISIN DE000HVB2NW6/ WKN HVB2NW) von HypoVereinsbank onemarkets werfen. (Ausgabe 25/2018) (28.06.2018/alc/n/a)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG