Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo auf innogy: Mutige spekulieren auf die Abfindung - Optionsscheinenews


19.09.2019 - 09:45:00 Uhr
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Im Zuge der Übernahme durch den Energiekonzern E.ON ist die innogy-Aktie (ISIN DE000A2AADD2/ WKN A2AADD) aus dem MDAX gefallen und wurde durch CTS EVENTIM ersetzt, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

E.ON wolle die Zwangsabfindung der freien innogy-Aktionäre in die Wege leiten, sobald die EU-Kommission den Deal zwischen den beiden Stromriesen freigegeben habe. Der Schritt ermögliche es, "die in den letzten Monaten mit innogy gemeinsam erarbeiteten Integrationspläne so schnell wie möglich umzusetzen", so der Konzern. E.ON werde durch den Deal bald 90 Prozent der innogy-Aktien halten und erfülle damit die Voraussetzung für die Zwangsabfindung ("Squeeze-Out"). Obwohl dabei eine Prämie herausspringen könnte, hätten sich drei innogy-Vorstände jüngst von Aktien im Volumen von insgesamt gut 265.000 Euro getrennt. Mutige Anleger spekulieren dennoch via Turbo (ISIN DE000CJ7GDM7/ WKN CJ7GDM) der Commerzbank auf die Abfindung. (Ausgabe 37/2019) (19.09.2019/oc/n/nw)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2019 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG