Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


Barrick Gold 2.0

Neue Antwort einfügen

1901. gold digger fonds
268 Postings, 2848 Tage ProfessorCA. , 23.02.18 22:03
Gute Alternative

Daily Junior Gold Miners Bull Fond!  

Wertpapier: Barrick Gold

1902. CoT Gold
284 Postings, 893 Tage Meiertier1 , 23.02.18 22:13
Zunahme der Longkontrakte  

Angehängte Grafik: img_20180223_215223.png

Wertpapier: Barrick Gold

1903. CoT Silber
284 Postings, 893 Tage Meiertier1 , 23.02.18 22:14
Die Silber Longkontrake wurden nochmals abgebaut.  

Angehängte Grafik: img_20180223_215347.png

Wertpapier: Barrick Gold

1904. Folien vom Investorday
1254 Postings, 308 Tage Brätscher , 23.02.18 22:54
Hier sind noch die Folien vom Investorday gestern

Feb.23.18 | About: Barrick Gold (ABX)
seekingalpha.com/article/4150163-barrick-gold-abx-investor-presentation-slideshow  

Angehängte Grafik: 2ariva.jpg

Wertpapier: Barrick Gold

1905. @NikeJoe
1254 Postings, 308 Tage Brätscher , 24.02.18 02:09
//NikeJoe: Ich denke, dass wir im März ERSTMALS seit Dez. 2016 in den Minenaktien wieder eine gute Kaufgelegenheit sehen könnten.
Niemand ist da perfekt, aber jeder sollte daran arbeiten... wer nicht arbeitet wird am Ende zu viele schlechte Entscheidungen treffen und das Ergebnis wird dann ziemlich suboptimal sein.


ich bin deinem Rat gefolgt und hab mich im Forum retour gelesen und lerne.
Sehr überrascht bin ich, dass Barrick so ehrlich ist und direkt schreibt das 2018-2022 weniger Gold gefördert wird und das Wachstum nicht als erstes Ziel verfolgt wird. Wär Barrick ein klassisches kurstreibendes Unternehmen, würden die doch solche Details verschweigen oder verschönern.
Mich hats ja hier in die EM rein gespühlt, aber langsam so Gold und Silber, ganz andere Zyklen.....spannend
Ich folge jetzt deinem Rat, und warte mit nachlegen.
 

Wertpapier: Barrick Gold

1906. Handelswoche 8/2018 6
1566 Postings, 1810 Tage augarten , 24.02.18 05:54

Werden jetzt gewisse Märkte festgezurrt?

Silber:

Silber wird seit 16 Monaten unterhalb der EMA 200 (Woche) bzw. EMA 50 (Monat) festgezurrt. Nicht mal FOMC-Minutes können das Edelmetall aus seiner Lethargie erwecken. Einzig das MOM ist nun aus dem stark negativen Bereich, in dem es den ganzen Febraur verweilte, nun an die Nulllinie zurückgekehrt.

Gold:

Gold schart seine Wochenkerzen bereits seit 6 Perioden in der Nähe des waagrechten Schenkels des aufsteigenden Dreiecks, diese Zurrgrenze überwinden wollend. Der US-amerikanische Börsenfeiertag riss am Dienstag ein hässliches down-gap im Tageschart auf, knapp unterhalb der "Zündlinie". Bis zu den FOMC-Minutes schwächelte Gold dann wieder einmal, gab seinen Unmut prompt mit einem (positiven) Test sowohl der Mitte-Dezember-Aufwärtstrendlinie als auch der EMA 50 bekannt und zog daraufhin trotzig wieder ein Stück Richtung Norden – die Aufwärtstrendlinie als Rampe benutzend.

Barrick Gold:

Wenn derzeit etwas nicht festgezurrt ist, dann ist es Barrick. Das Wochenumkehrsignal konnte nicht bestätigt werden, und so ging es neuerlich tiefer für Barrick. Die nächste Unterstützung bei ca. USD 12 wurde diese Woche prompt angelaufen. Hält diese nicht, warten die USD 10,8. Bei diesen beiden Unterstützungen sind auch die nächsten extensions bzw. Projektionen angesiedelt. Allerdings deuten weder Kerzen noch abgeleitete Indikatoren, Oszillatoren und auch nicht das MOM derzeit auf einen Stopp der Progressionsbewegung in diesem Abwärtstrend hin. Einzig die Divergenz zwischen Kursrückgang und Volumenzunahme verlangt nach einer Auflösung.

Abschliessend:

Auch wenn (geo)politische Beine kurz sind und diese nach bisher gemachten Erfahrungen keine nachhaltigen Auswirkungen auf die Börse haben, so könnte sich dieses Erfahrungsbild in der derzeitigen Situation als historisch und hinfällig herausstellen, und sich bei derartig substanziellen Änderungen im Machtgefüge, aber auch in der Finanzwelt erst mal als nicht kategorische, unumstössliche Tatsache in den Märkten bemerkbar machen.

Im März finden in Italien Wahlen statt, die die EU ins Schwitzen bringen könnte. Die FED wird erneut die Zinsen anheben und ab 26.3.2018 kommt der Petro-Yuan ins Spiel. Venezuela verkauft bald sein Öl fernab vom USD. Dass die 10y-US-Bonds vor dem Absturz bewahrt werden müssen (zurr, zurr), macht das Ganze dem altersschwachen Ponzi-FIAT-System nicht unbedingt leichter.

 

Angehängte Grafik: barrick_gold.png

Wertpapier: Barrick Gold

1907. Goldbild zur Handelswoche 8
1566 Postings, 1810 Tage augarten , 24.02.18 05:54
 

Angehängte Grafik: gold.png

Wertpapier: Barrick Gold

1908. Silberbild zur Handelswoche 8
1566 Postings, 1810 Tage augarten , 24.02.18 05:55
 

Angehängte Grafik: silber.png

Wertpapier: Barrick Gold

1909. augarten
1401 Postings, 2186 Tage Kasa.damm , 24.02.18 09:48
schön der Chart, aber was soll er prognostizieren? Bin in Silber als auch in Gold investiert.
Wie soll es weitergehen?  

Wertpapier: Barrick Gold

1910. @Kasa.damm
1566 Postings, 1810 Tage augarten , 24.02.18 12:28
er soll gar nichts prognostizieren.  

Wertpapier: Barrick Gold

1911. Alles Neue bringt der März. 4
2174 Postings, 996 Tage ede.de.knipse. , 24.02.18 13:50
...

..ja, ja eigentlich der Mai, aber die Börsen und die Fed hält nicht so lange durch.

Nachdem jetzt Augarten zwei Wochen sowas von daneben gelegen hatte, wird er sich mit Prognosen zurückhalten...

Ich war für die letzten Wochen weiter bärisch und bin dadurch noch immer völlig uninvestiert.



Nun aber zum Thema. Der MÄRZ!!!

Die Konstellationen sind mehr als spannend. Die politische Problematik durch Italienwahl und dem Petro-Yuan sogar mal außer acht gelassen.

Die Edelmetalle werden die nächsten Wochen weiter unter Druck geraten. Vor den FED Sitzungen war es bisher immer der Fall und Charttechnisch wäre ein Abtauchen für Gold bis zur 1270$ auch kein Problem. Auch Silber wird sich dem nicht entziehen und weiter abtauchen. Was davon jedoch die COT Daten halten werden wird spannend. Da sehe ich dann eine gewaltige Aufwärtsenergie.

Da alles zusammen hängt, müssen auch die Indizes und der Dollar beleuchtet werden.

Die US Indizes sind nicht mehr weit von ihren Höhen entfernt S&P500 noch 5% und die Nasdaq gerade mal noch 2%. Das könnte in drei Wochen erreicht werden. Und dann in einer zweiten großen Verkaufswelle, die tiefer und deutlicher wird enden.
Der Dollar wird in dieser Zeit wieder an Stärke gewinnen. Der Yen wird wie Gold weniger als Sicherheit gesucht und beides könnte fallen.
Der Euro wird durch die Italienunsicherheit und der Dollarstärke ebenso nachgeben, und charttechnisch ein Topp bei 1,25 ausbilden und mindestens bis 1,20 laufen. Dies würde Gold dem Euro/Dollar dann gleich tun und ebenso ein Topp bei 1360$ formieren und so kommen Kurse von 1290$ ggf.auch 1270$ in Sichtweite. Für Silber würde das dann wohl das Dezembertief unter 16$ bedeuten.

Und so könnte sich alles auf Mitte/Ende März gewaltig zuspitzen.
Der FED Sitzung am 20.März!!! Diese fest eingeplante Erhöhung könnte dann die gesamte Energie frei setzen...

Denn eines ist neu an den Börsen. Die Unsicherheit. Die Börsianer sind nach dem letzten Kursrutsch wachsamer und nervöser und haben die Hand nun leichtfertiger auf dem SellOff Button.

Psychologisch betrachtet: Nach dem Einbruch Ende Januar haben unglaublich viele Anlagen den Besitzer gewechselt und was ich schon lange haben, gebe ich auch bei weniger Buchgewinn schwer nur her. Was ich aber nur einen Monat im Depot und mit einem knappen grün halte, von dem löse ich mich leichter...

Ich denke, bis zum 20.März werden wir hier wenig Freude mit den Edelmetallen und den Minen haben, aber denke ich auch, dass man in dieser Zeit langsam gute langfristige Positionen aufbauen könnte.
Ein weiterer interessanter Punkt ist, dass das Gold Silber Ratio über 80 steht und dies in der Vergangenheit einen großen Anstieg der Edelmetalle nach sich gezogen hat.
Und dies muss man hier auch erwähnen, Nike bullische Töne von sich gibt. :)))))

Und so denke ich, wenn die kalte Zeit sich dem Ende neigt und der Boden aufgetaut ist, beginnt wie im kanadischen Norden die Zeit des Goldes.

Dann kommt vielleicht endlich unsere Zeit!!!!


Also???? Bisschen noch!!!
 

Wertpapier: Barrick Gold

1912. Degussa Newsletter 16.02.18
1169 Postings, 2138 Tage windspiel0815 , 24.02.18 15:02
Die Zeit für Gold wird früher oder später sowieso kommen....so oder so wird es im System irgendwann knallen. Währungskrisen, politische Entwicklungen und nicht zu vernachlässigen die globalen Konflikte. Die Dividendensaison steht ja noch bevor und bis dahin wird es bestimmt immer auf und ab gehen, aber für die Zeit danach wäre ich aktuell nicht sicher. Unabhängig davon werde ich in meinen Werten investiert bleiben und baue meinen ETF auf die Minen als Versicherung aus. Dazu noch etwas physisches Gold/Silber....

~ 5 % ETF091
~ 30 % Pharma Medizin Drogerie
~ 10 % Lebensmittel
~ 5 % Energie
~ 5 % Chemie
~ 45 % Fonds Kapital Pkus/DWS Top Divi/Divi ETF  


Zitat Degussa

Abschließend soll die Aufmerksamkeit noch einmal auf die Versicherungsfunktion
des Goldes gelenkt werden. Die Kaufkraft des gelben Metalls kann – anders als die
des ungedeckten Papiergeldes – durch eine Zinssenkungs- und Geldvermehrungs-
politik der Zentralbanken nicht dauerhaft herabgesetzt werden. Im Gegenteil: Die
Erfahrung zeigt, dass Gold – anders als Bankeinlagen – über lange Zeiträume seine
Kaufkraft bewahrt (zuweilen auch vergrößert) hat. Zudem trägt Gold kein Zah-
lungsausfall- beziehungsweise Kreditausfallrisiko wie Bankguthaben in Form von
Sicht-, Termin- und Sparguthaben. Gold verliert selbst im Zuge von Bankpleiten
und Schuldenstreichungen seinen (Tausch-)Wert nicht.
Damit deckt Gold einen Risikoaspekt ab, der im Zuge einer echten Zinswende –
sollte sie denn tatsächlich kommen – relevant wird: Nicht nur die Konjunktur gerät
ins Trudeln, sondern auch das Banken- und Finanzsystem. Insgesamt gesehen
spricht jedoch einiges dafür, dass keine echte Zinswende ins Haus steht. Ziehen die
Kapitalmarktzinsen zu stark an, werden vermutlich die Zentralbanken in Aktion tre-
ten und die echte Zinswende blockieren – beispielsweise indem sie erneut als Käu-
fer für Anleihen im Markt auftreten. Das spricht dafür, dass letztlich die inflationäre
Geldpolitik, die in den letzten Jahren vor allem die Preise für Aktien und Häuser in
die Höhe befördert hat, weitergeführt wird.  

Wertpapier: Barrick Gold

1913. Ist Max otte noch Positiv auf
2319 Postings, 2369 Tage cesar , 25.02.18 11:56
Barrick eingestellt ?  

Wertpapier: Barrick Gold

1914. max otte
354 Postings, 1311 Tage steve2007 , 25.02.18 12:33
Ist meines Wissens schon 2016 raus allerdings nicht so günstig wie du Caesar er hat einstellig verkauft, weil ihm das Risiko Chance Verhältnis nicht mehr gefallenen hat. Für seinen Fonds war das eine Verlustposition.
Was lernen wir daraus auch die Experten sind nicht schlauer, nur weil einer einen Crash richtig vorhergesagt hat will nichts heissen, verdient hat er da ausser als Buch Verkäufer auch nichts. Anders ein paar glückliche die im big short Film thematisiert werden. Weiteres Beispiel für einen Guru der falsch liegt Sorros der schon lange short in den Indizes ist, da ausser Geldvernichtung nichts erreicht hat.  

Wertpapier: Barrick Gold

1915. Strategie EM- Minenaktien?
13011 Postings, 2122 Tage NikeJoe , 25.02.18 14:57
Ich warte auf den nächsten Sell-Off... auf die nächste kommende Kapitulation im Sektor.

Also bis die EM-Minenaktien an ein ähnliches Sentiment-Extrem (Verzweiflung!) fällt, wie es Anfang 2016 zu bemerken war. Erst so etwas kann in einem anhaltenden Bärenmarkt in Gold den Beginn einer Rallye in den Minenaktien bedeuten, die mehr als ein paar Wochen anhält.
Aber selbst das wäre kein Garant, dass der Bärenmarkt in Gold endet!
Es wäre eine Trading-Gelegenheit, so ähnlich wie im H1/2016.


@cesar: Max Otte hält meines Wissen eine Position in Barrick. Aber die wird vermutlich sehr klein sein.





 

Wertpapier: Barrick Gold

1916. @Steve: Gurus?
13011 Postings, 2122 Tage NikeJoe , 25.02.18 14:58
Es gibt keine Gurus, die die Zukunft besser einschätzen könnten als andere. Sie alle interpretieren die Vergangenheit und schließen aus der Gegenwart auf die Zukunft. Klar, sollte man auch tun. Aber die Zukunft ist eben unbekannt und wird sie auch zum Glück immer bleiben.
Wir Menschen leiden an einer tödlichen "Krankheit", die in uns schlummert und uns irgend wann ins Jenseits befördern wird. Möchte ich wissen wann das ist ????
Auch wenn noch so "gescheite" Gurus daherkommen und mir etwas diesbezüglich ankündigen. Ich würde sie ignorieren und das Beste aus der Situation machen.

Ähnliches gilt für die Finanzmärkte. Schaue nicht auf die Gurus, bilde dir selbst eine Meinung...
Carpe diem!


 

Wertpapier: Barrick Gold

1917. Max Otte 02.2018
1254 Postings, 308 Tage Brätscher , 26.02.18 03:25
Da gibts ein Video, da erklärt er unter anderem wo er genau Investiert ist.
Und er zeigt auch unter welchen Kriterien er die Positionen auswählt.
Video:
Max Otte auf dem Fondskongress 2018: „Ich schalte jetzt auf Defensive.“ Börse und Aktien in 2018
youtube.com/watch?v=hLZomAMYMto


 

Angehängte Grafik: 04_ariva.jpg

Wertpapier: Barrick Gold

1918. Bewertungen
1254 Postings, 308 Tage Brätscher , 26.02.18 04:14
@augarten: Danke für die Charts!
Hier hab ich noch Bewertungen gefunden:
aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Barrick_Gold_Aktie_28_CAD_oder_13_USD_Alle_Kursziele_und_Ratings_Q4_Zahlen_auf_einen_Blick_Aktiennews-8399413  

Angehängte Grafik: 05_ariva.jpg

Wertpapier: Barrick Gold

1919. Dividende
318 Postings, 913 Tage schnurrbert , 26.02.18 16:29
Knappe 33 Euro (Wechselkurs $-EUR ?) bekomme ich am 15.3 als Quartalsdividende überwiesen.Immerhin.Man wird auch bescheiden.
Ansonsten regieren hier tumber Zweckoptimismus oder latente Resignation.Ich gehöre zu den Letzteren.  

Wertpapier: Barrick Gold

1920. Tansania ist eine massive Belastung für Barrick
65 Postings, 7040 Tage b3 , 26.02.18 18:21
Wie Acacia letzte Woche mitteilte, gibt es Überlegungen für einen Verkauf des Minengeschäftes in Tansania. Und es gibt angeblich auch schon chinesische Interessenten.

Da müssen alle Alarmlampen angehen!! In keinem anderen Land Afrikas investierte China so umfangreich wie in Tansania. Es ist völlig klar, dass China seine guten Beziehungen zur Regierung in Tansania spielen lassen wird, um eine Übernahme der Acaica-Minen zu ermöglichen, und dies nach Möglichkeit zu günstigen Konditionen. Tansania kann im Prinzip mit immer absurderen Forderungen an Acacia den Verkaufspreis immer weiter nach unten drücken und den Chinesen so eine billige Übernahme ermöglichen. Der Aktienkurs von Acacia hat dieses Szenario letzte Woche bereits begonnen, einzupreisen.

Und Barrick wird es da als Mehrheitsgesellschafter wohl nicht anders ergehen.  

Wertpapier: Barrick Gold

1921. @b3:
1627 Postings, 1366 Tage Cameron A. , 26.02.18 20:20
Das könnte dann aber auch für Barrick ein Befreiungsschlag sein.  

Wertpapier: Barrick Gold

1922. Bitcoin über 7% im Plus und Gold nur 0,2%
1627 Postings, 1366 Tage Cameron A. , 26.02.18 20:34
da sieht man wo Manipulation hinführt:)
Der Dow steigt weiter in Richtung 26600 Punkte, und wenn es noch verrückter wird auch 31270 Punkte.Bis zum ca. 20.03.2018 wird die Erhohlung wohl oder Übel noch laufen.  

Wertpapier: Barrick Gold

1923. steve2007: darum geht es nicht
2319 Postings, 2369 Tage cesar , 26.02.18 20:45
ein Profi wie Max Otte hat das Fachwissen für die Weltwirtschaft und die Börsen das er in einzelwerte um monate falsch liegt kann sein . Fakt ist wenn ein chrash bevor steht kommt es zu exessen an den Börsen dann kommt es oftmals zu bloff offs das Werte schnell hoch schießen und Instituelle mit all ihrem Geld raus gehen nachdem sie die werte Hoch gepusht haben damit kleinanleger dort in die Falle gehen ihn allso die Gewinne bezahlen

Es kommt auch nicht darauf an 1 mal gut abzu schneiden es kommt darauf an über 10-20-30 Jahre die Leistung zu bringen die meisten haben mal einen Buffet geschlagen aber das kommt 1 mal in 10 Jahren vor oder 2 mal und das meistens mit kleinen summen

die Profis deren namen wir kennen analysieren selber und handeln selber wir sind nur nachmacher lesen Börse Online , Platow Brief oder andere zeitschrieften

wenn wir so gut wären wie diese profis wären wir alle millionäre das solte jeder einsehen

wenn nicht auch gut , für mich ist wichtig was

buffet , soros , Max Otte , Dirk müller ... machen

und daran orientiere ich mich


 

Wertpapier: Barrick Gold

1924. Bald
1888 Postings, 2959 Tage Geko2010 , 27.02.18 00:28
Machen alle jumps wie Tahoe heute.


20% up .....keine Positive news sondern negative.



Alles verueckt heute.  

Wertpapier: Barrick Gold

1925. Kapital ist eben wichtig
1254 Postings, 308 Tage Brätscher , 27.02.18 03:22
Barrick leidet schon etwas an Kopfschmerzen, wenn das Kapital am Aktienmarkt abfliesst.
Ich bin einfach mal gespannt, wie man dem entgegen wirken will. Aus unternehmerischer Sicht gar nicht so einfach.

aktiencheck.de
Barrick Gold-Aktie: nach Sorgen über Schulden kommt die Kapital-Zwickmühle!
26.02.18 15:01
Barrick Gold Inc. habe Randaktivitäten verkauft um den Fokus zu schärfen und die Bilanz zu restrukturieren. Das Management habe anlässlich der Kapitalmarkttagung den Ansatz bekräftigt bei Investitionen diszipliniert vorzugehen. Barrick Gold wolle sich auf die Maximierung der Margen und nicht auf die Ausweitung des Produktionsvolumens konzentrieren. Allerdings bleibe festzuhalten, dass die Margen sinken würden, da die Kosten in den nächsten Jahren über dem langfristigen Zielkorridor liegen würden Das vorhandene Kapital für weitere Kapitalrückflüsse an die Aktionäre zu nutzen wäre eine Möglichkeit. Die Analysten von Canaccord Genuity halten aber Reinvestitionen in das Geschäft, über die existierenden Pipeline-Projekte hinaus, für die bessere Alternative. Barrick Gold habe gleichwohl auf die zunehmenden Schwierigkeiten beim Finden neuer Geschäftsmöglichkeiten hingewiesen, die zum Modell passen würden.

Analyst Tony Lesiak senkt die NAV-Prognose je Aktie von 32,79 auf 29,55 CAD. Im Bewertumgsmodell werde zudem wegen des schwächeren Wachstumsprofils und der höheren Kosten eine niedrigere Multiple zugrunde gelegt.

In ihrer Barrick Gold-Aktienanalyse stufen die Analysten von Canaccord Genuity den Titel weiterhin mit "buy" ein, senken jedoch das Kursziel von 27,00 auf 22,50 CAD.

aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Barrick_Gold_Aktie_Sorgen_ueber_Schulden_kommt_Kapital_Zwickmuehle_Aktienanalyse-8422921  

Wertpapier: Barrick Gold

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG