Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Gold (Wochenchart): Das ist der Befreiungsschlag! Chartanalyse


07.05.2021 - 09:55:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Dem Goldpreis gelang zuletzt eine Stabilisierung auf Basis der verschiedenen horizontalen Unterstützungen bei knapp 1.700 USD, dem 38,2%-Fibonacci-Retracement des gesamten Hausseimpulses seit 2015 (1.680 USD) sowie der oberen Begrenzung des alten Haussetrendkanals seit Ende 2015, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Diese Formulierung sei sogar zu schwach, denn gestern sei ein ganz besonderer charttechnischer Paukenschlag gefolgt. Gemeint sei der Spurt über den Kumulationswiderstand bei rund 1.800 USD. Auf diesem Level würden diverse Hoch- und Tiefpunkte der letzten Dekade mit dem Abwärtstrend seit August 2020 (akt. bei 1.788 USD) zusammenfallen. Dank des erfolgreichen Ausbruchs entpuppe sich die gesamte Verschnaufpause der letzten Monate nun als die erwartete trendbestätigende Flagge. Per Saldo sei damit der Startschuss für eine neue Goldrally gefallen. Das 2011er-Hoch bei 1.920 USD markiere ein erstes Etappenziel auf der Oberseite. Langfristig lege das abgeschlossene Konsolidierungsmuster sogar den Grundstein für einen Anlauf auf das bisherige Allzeithoch bei 2.072 USD. Um die aktuelle Steilvorlage nicht leichtfertig zu verspielen, sollte der Goldpreis in Zukunft nicht mehr unter das Tief vom Dezember vergangenen Jahres bei 1.764 USD zurückfallen. (07.05.2021/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2021 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG